10. Juli 2019

Immer wenn ich vom Bücherretter Peter Sodann lese, vermisse ich einen Hinweis darauf, dass er die geretteten Zeugnisse durchaus auch zu Geld zu machen versucht. Es gibt einen Buchhandel auf seinen Familiennamen, bei dem ich schon hie und da etwas kaufte, ich weiß also, wovon ich rede. Und verrate auch, dass bei ihm die Bücher stets sehr preiswert sind. Das hat mit jener Nachfrage nach DDR-Literatur zu tun, die die geretteten Bücher zuvor auf Deponien brachte, wessen voraus oder hinterher eilender Gehorsam das einst auch immer verursachte. Immer wenn ich lese, dass heute niemand mehr Stil habe, nur weil er Musik vom USB-Stick hört statt von der Schellack-Platte, dann sage ich mir: es hält sich unter Stil-Aposteln auch niemand mehr an Versprechen, die er rotzdreist gab. Ansonsten ist, einer alten Zeitung zufolge, der Bäcker Lothar gestorben, was mir die Todesanzeige kaum verraten hätte, nur die trauende Lebensgefährtin war meinem Haushalt bekannt.


Joomla 2.5 Templates von SiteGround